Tipps und Tricks zum Malen mit Aquarell

Egal was ich gerade brauche: Aquarellfarben, einen neuen Pinsel oder einfach ein wenig Inspiration – in Schöneberg werde ich immer fündig…und zwar nicht irgendwo, sondern bei Hobby Rüther in der Goltzstraße. Der kruschtelige Hauptladen auf der Ecke ist vollgestopft bis oben hin mit allem, was das Künstlerherz begehrt. Und auch die Fachgeschäfte für Farben/Perlen/Keramik bieten eine große Auswahl. Mein derzeitiger Liebling ist der „Einsteiger“ Aquarellfarbkasten von Winsor und Newton, den man im Fachhandel für Malzubehör für ca. 12 Euro erstehen kann! An dieser Stelle sei gesagt, dass ich keine Vergünstigungen oder dergleichen für diese Werbung bekomme 😉 Was besonders toll ist an den Farben, ist ihre Leuchtkraft- insbesondere die Blautöne haben es mir angetan. Und wie bei allen Aquarellfarben kann man den ein oder anderen Patzer schnell mal mit etwas Wasser „wegradieren“. Das ist große Klasse für einen ungeduldigen Chaoten wie mich. Ansonsten empfehle ich zum ausbessern auch den weißen Gelstift uni.ball Signo Broad – mit diesem kann man problemlos weiße Zwischenräume nachbessern oder das Gemalte weiß umranden. Ich hoffe, ihr könnt mit meinen Tipps etwas anfangen und ich wünsche euch allen frohes Schaffen 🙂