Minanu

Seit einiger Zeit  überarbeitet Nadine ihre einstige Blogseite Minanu, die sich vor allem an Mamis und Kreative richtet. Ich versuche sie dabei mit einigen Beiträgen meinerseits tatkräftig zu unterstützen, sodass wir vor allem erst einmal ein breiteres Themenspektrum anbieten können: während www.Minanu.eu zum einen als Suchmaschine für kreative Bastelanleitungen fungiert, ist www.Minanu.de auch ein Blog zu Themen wie Kinderspielzeug, die liebsten Kinderbücher, Brautkleider mit und ohne Stillfunktion, Produktbewertungen zu Wippen, Tragen, Kinderwagen. Dabei ist es so, dass Nadine mittlerweile zweifache Mutter ist, während ich gelgentlich babysitte und ganz nebenbei seit kurzem im IDEE.Creativmarkt arbeite, wo ich tagtäglich neuen Input und Inspiration rund ums Basteln und Nähen erhalte. Wenn ihr euch also für Babytalk und/oder die Kreativecke interessiert, schaut unbedingt mal vorbei. Wir wollen nämlich nicht nur Mamis und denen, die bereits im Bastelfieber sind, helfen den Alltag hinter sich zu lassen und inmitten der Großstadt ein wenig zu entspannen. Sei es singend beim Musikkurs mit den Kleinen oder eben beim Nähen einer Wickeltasche für diese. Immer freuen wir uns auch über eure Erfahrungsberichte und hoffen sehr darauf, dass bald ein Blog entsteht, auf dem auch ihr untereinander euch zu bestimmten Themen austauschen und beraten könnt. Wenn ihr genau das sucht, seid ihr bei Minanu also richtig. Und das tollste: in Kürze werden einige der dort von uns vorgestellten und von uns selbst gemachten Produkte (Wickelsets, Krabbeldecke, Schnullerkette etc.) auch im online shop unter www.strolcheundfuechse.de erhältlich sein!

Wir freuen uns auf euren Besuch 🙂

Steglitzer Straßenfest

Am 8. September war es dann nach einer etwas längeren Pause wieder soweit: Ich durfte meine Kunstdrucke und Klappkarten auf einem Straßenfest in Steglitz anbieten und kann sagen – es hat sich gelohnt! Es ist immer sehr schön, wenn viele Leute stehen bleiben, sich meine kleinen kreativen Werke ansehen und darüber freuen. Noch schöner ist es aber, wenn auch das ein oder andere Kärtchen so sehr überzeugt, dass es kurzerhand mitgenommen wird – für den nächsten anstehenden Geburtstag, die Taufe der Nichte oder eben einfach so als Deko an der Wand. Mit den Kunstdrucken geht es mir ähnlich, nur dass diese eben noch viel mehr meine künstlerische Handschrift tragen und so viel Persönliches in den Bildern steckt, dass mir fast auch immer etwas komisch zumute wird, wenn ich sie verkaufe. Denn dann hängt ein bisschen etwas von meinem Wesen in einem fremden Wohnzimmer. Einmal wurde ein Kunstdruck sogar für die Tochter in New York gekauft, sodass – wenn alles gut lief – jetzt ein Bild von mir im Big Apple hängt und somit an einem Ort ist, an dem ich selbst noch nie war, den ich aber unbedingt besuchen möchte. Und wer weiß wo sich das Bild befindet, sollte es bei der Post weniger gut gelaufen sein…irgendwo auf den Weltmeeren womöglich, Down Under oder irgendwo zwischen zahlreichen anderen Paketen hoch oben in der Luft.

Wie dem auch sei, ich freue mich immer noch wie ein Honigkuchenpferd über den erfolgreichen Verkauf meiner Kunstwerke und freue mich schon jetzt wie ein Schneekönig auf ein, zwei Märkte in der Vorweihnachtszeit!