Steglitzer Straßenfest

Am 8. September war es dann nach einer etwas längeren Pause wieder soweit: Ich durfte meine Kunstdrucke und Klappkarten auf einem Straßenfest in Steglitz anbieten und kann sagen – es hat sich gelohnt! Es ist immer sehr schön, wenn viele Leute stehen bleiben, sich meine kleinen kreativen Werke ansehen und darüber freuen. Noch schöner ist es aber, wenn auch das ein oder andere Kärtchen so sehr überzeugt, dass es kurzerhand mitgenommen wird – für den nächsten anstehenden Geburtstag, die Taufe der Nichte oder eben einfach so als Deko an der Wand. Mit den Kunstdrucken geht es mir ähnlich, nur dass diese eben noch viel mehr meine künstlerische Handschrift tragen und so viel Persönliches in den Bildern steckt, dass mir fast auch immer etwas komisch zumute wird, wenn ich sie verkaufe. Denn dann hängt ein bisschen etwas von meinem Wesen in einem fremden Wohnzimmer. Einmal wurde ein Kunstdruck sogar für die Tochter in New York gekauft, sodass – wenn alles gut lief – jetzt ein Bild von mir im Big Apple hängt und somit an einem Ort ist, an dem ich selbst noch nie war, den ich aber unbedingt besuchen möchte. Und wer weiß wo sich das Bild befindet, sollte es bei der Post weniger gut gelaufen sein…irgendwo auf den Weltmeeren womöglich, Down Under oder irgendwo zwischen zahlreichen anderen Paketen hoch oben in der Luft.

Wie dem auch sei, ich freue mich immer noch wie ein Honigkuchenpferd über den erfolgreichen Verkauf meiner Kunstwerke und freue mich schon jetzt wie ein Schneekönig auf ein, zwei Märkte in der Vorweihnachtszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.